Jugendtreffs im eingeschränkten Regelbetrieb

Aufgrund der heute erlassenen Allgemeinverfügung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport gehen unsere Jugendtreffs in den sogenannten „eingeschränkten Regelbetrieb mit erhöhtem Infektionsschutz“.

In der Praxis bedeutet dies:

  • Es gibt nur hauptamtlich betreute Öffnungszeiten
  • Es dürfen maximal 10 Besucher gleichzeitig in der Einrichtung zu sein.
  • Um die Kontakte zu minimieren, werden die Stammbesucher in Gruppen eingeteilt, die nicht gleichzeitig in der Einrichtung sein dürfen.
  • Besucher sollten sich vorher bei der Betreuerin oder dem Betreuer der Einrichtung anmelden (z.B. telefonisch oder per Messenger-App)
  • Neue Besucher können wir zur Zeit leider nicht aufnehmen.
  • Wer außerhalb der Stammnutzergruppen Gesprächsbedarf mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat, muss bitte telefonisch einen Termin außerhalb der Öffnungszeiten vereinbaren.

Diese Regeln gelten zunächst bis 20.11.

Aufgrund der Covid-Sonderverordnung vom 2.11. fallen auch alle unsere AGs der Schulbezogenen Jugendarbeit aus.

Jugendfonds für dieses Jahr abgesagt

Für den Jugendfonds sind zwei Projektanträge eingegangen. Leider können wegen des neuen Shutdowns beide Projekte nicht umgesetzt werden, und auch das Jugendforum als Entscheidungsgremium darf sich nicht treffen.

Wir haben uns deshalb schweren Herzens entschlossen, die Mittel des Jugendfonds Bundesprogramms „Demokratie Leben“ und des Landesprogramms „Denk Bunt“ für dieses Jahr zurückzugeben.

Die bereits eingegangenen Anträge erhalten im nächsten Jahr eine neue Chance. Auch weitere Projektideen für 2021 können gern schon eingereicht werden.

Bleibt gesund!

Euer Team der Johanniter-Jugendarbeit

Ihr habt Ideen? Dann haben wir was für euch.

Jugendfonds

Ihr seid eine Gruppe junger Leute aus dem Norden des Wartburgkreises, die gemeinsam etwas auf die Beine stellen wollt? Vielleicht wollt ihr ein HipHop-Event organisieren, vielleicht wollt ihr lernen, wie ihr euch im Gemeinderat Gehör verschaffen könnt, einen „Upcycling“-Workshop veranstalten oder noch etwas ganz anderes..?

Im Jugendfonds stehen für 2020 noch 3.000 € für Projektinitiativen junger Leute aus unserer Region zur Verfügung. Den kurzen Antrag könnt ihr gleich hier ausfüllen. Vor den Herbstferien treffen wir uns mit Jugendlichen aus der Region und Vertreter*innen aller eingereichten Projektideen, um über die Verteilung des Geldes zu beraten.

Gleich danach bekommt ihr Bescheid und könnt loslegen. Das Geld muss bis Ende des Jahres ausgegeben sein.

Die Mittel des Jugendfonds kommen aus dem Bundesprogramm „Demokratie Leben“ und dem Thüringer Landesprogramm „Denk Bunt“. Damit soll das Engagement junger Menschen gestärkt werden. Natürlich können nur Projekte gefördert werden, die nicht gegen geltendes Recht oder Grundrechte verstoßen.

!! Alle Angebote pausieren bis 19.04. !!

Gemäß der Weisung der Thüringer Landesregierung vom 16.03. finden bis zum 19.04.2020 keine Angebote unserer Jugendarbeit statt. Alle Jugendeinrichtungen bleiben geschlossen. Alle AGs, Kurse und Projekte fallen aus. Soweit möglich, werden wir bereits angemeldete Teilnehmende über Nachholtermine informieren.

Jugendclub Fußballturnier

Am Samstag, 22.2. Trafen sich Jugendclubs aus der Johaniter-Region in der Behringer Sporthalle, um sich im Fußball zu messen. Trotz des Karneval-Wochenendes fanden sich fünf Teams ein. Gespielt wurde fünf gegen fünf, jeder gegen jeden mit zehn Minuten pro Spiel. Als Sieger standen am frühen Nachmittag die Spieler aus Krauthausen/Ütteroda fest.

Die weiteren Plätze belegten:
Platz 2: das Team der JZ Gerstungen und JC Marksuhl,
Platz 3: JC „Montana“ Unterellen
Platz 4: JZ Treffurt
Platz 5: JZ Behringen

Dabei muss man fairerweise feststellen, dass die Altersunterschiede zwischen den Teams teilweise erheblich waren. Wichtiger als die Platzierung bleibt jedoch, dass alle Gruppen mit Spaß bei der Sache waren, und dass die Veranstaltung frei von ernsten Verletzungen blieb. Die Behringer Gastgeber_innen versorgten die Spieler und Besucher_innen wie im letzten Jahr mit Gehacktesbrötchen und Bockwürsten. Wir danken auch den ehrenamtlichen Schiedsrichtern, die für den reibungslosen und fairen Ablauf gesorgt haben.

Tischtennisturnier in Gerstungen

Am 7. Dezember trafen sich ca. 25 Jugendliche aus den Jugenclubs der Region in der Gerstunger Sporthalle. Es ging darum, die besten Tischtennisspielerinnen und -spieler zu ermitteln- und natürlich auch darum, Spaß zusammen zu haben und sich auszutauschen.

Organisiert haben das Turnier die Jugendlichen des Gerstunger Jugendzentrums, die dafür eine Förderung aus dem Jugendfonds erhalten haben.

Ferienaktion vom 12. – 16.08. für VG Hainich-Werratal und Treffurt

In der letzten Woche der Sommerferien findet wieder unsere große Ferienaktion statt. Die Teilnahme kostet 75 Euro. Anmeldeschluss ist der 28.06. Wenn mehr Anmeldungen eingehen als Plätze zur Verfügung stehen, entscheidet die Reihenfolge des Eingangs.

Die Anmeldeflyer sind ab sofort verfügbar. Sie werden über die Regelschulen Mihla und Treffurt verteilt, oder können in den dortigen Jugendclubs abgeholt werden. Zusätzlich stehen sie hier auch als PDF zum selbst Ausdrucken zur Verfügung.

Wir haben leider technische Schwierigkeiten mit unserer Webseite. Der Ferienflyer kann unter jugend.treffurt.de herunter geladen werden.

Johanniter-Jugendclubs messen sich im Fußball

Fußballer tritt gegen den Ball.

Neun Teams aus Jugendclubs der Johanniter-Jugendarbeit trafen sich vergangenen Samstag in Behringen zu einem Hallenfußballturnier. Nach viereinhalb Stunden siegte das Team „Treffurt 2“ im Endspiel knapp über die Mannschaft des Krauthäuser Jugendclubs. Den dritten Platz belegte der Jugendclub „Montana“ aus Unterellen.

Bewegung und Gesundheit zu fördern ist ein Ziel der Jugendarbeit der Johanniter. Deshalb finden im Laufe des Jahres mehrere Freizeitturniere unterschiedlicher Sportarten statt. Auch wenn viele Vereinssportlerinnen und –sportler teilnehmen, liegt der Fokus auf dem Spaß- und Freizeitcharakter. So spielen auch gemischtgeschlechtliche Teams. Und in fast allen Teams sind auch Spieler vertreten, die sonst keinen oder nur wenig Sport treiben. Für dieses Jahr sind noch ein Beachvolleyball- und ein Tischtennisturnier geplant.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ist Träger der regionalisierten Jugendarbeit im nördlichen Teil des Wartburgkreises. Das Gebiet umfasst die Städte und Gemeinden Gerstungen, Hörselberg-Hainich, Treffurt und Werra-Suhl-Tal, sowie die Verwaltungsgemeinschaft Hainich-Werratal. Die Finanzierung der Arbeit wurde durch den Wartburgkreis Ende 2018 für weitere fünf Jahre bis 2023 gesichert. Das Budget wurde dabei nicht ausreichend an gestiegene Kosten angepasst. Daher konnte die Stelle einer in Ruhestand gegangenen Mitarbeiterin nicht neu ausgeschrieben werden. Für die Arbeit stehen nun nur noch fünf statt bisher sechs pädagogische Fachkräfte zur Verfügung, weshalb viele kleinere Jugendclubs nun nicht mehr betreut werden können.

ARTour- Projekt in Treffurt

Für Jugendliche aus Treffurt stehen durch das EU-Projekt „ARTour – Me and my Region“ 2019 wieder spannende Aktivitäten bevor:

  • Filmworkshop in den Osterferien – In 4 Tagen drehen wir einen Film. Damit unsere Darsteller wirklich das Beste aus sich herausholen, haben wir uns Unterstützung durch eine professionelle Schauspielerin geholt. Der Film wird anschließend bei einer „Premierenfeier“ im Jugendclub vorgeführt und danach in unserem Youtube-Kanal veröffentlicht.
  • Finnlandfahrt in den Sommerferien – Wir besuchen unsere Finnische Partnergruppe in der Region Joensuu. Dort treffen wir auch auf unsere Freunde aus Luxemburg und Frankreich, erkunden die Gegend werden gemeinsam kreativ.
  • Theaterworkshop in den Herbstferien – Fünf Tage lang erarbeiten sich die Teilnehmenden ein eigenes Theaterstück. Sie lernen, auf der Bühne präsent zu sein, Gefühle herüber zu bringen und klar und deutlich zu sprechen. Das sind Fähigkeiten, die man auch in Schule und Beruf immer wieder gut gebrauchen kann. Der Workshop endet Freitag abend mit einer Aufführung. Beim letzten Workshop waren rund 50 Zuschauer von der Aufführung begeistert.

Der Flyer mit Anmeldung und weiteren Infos wird in der ersten Februarwoche in Treffurt verteilt. Weitere Tagesworkshops können noch hinzukommen.